Komm zurück

Zagara: die Orangenblüte mit zahlreichen Eigenschaften

Obwohl die Zagara-Blume häufig mit dem Hochzeitstag in Verbindung gebracht wird, ist sie ein ausgezeichneter Verbündeter für kosmetische, phytotherapeutische und kulinarische Zwecke.

Zagara ist die Blume des Orangenbaums (Citrus sinensis) und wird dank seines berauschenden Geruchs häufig zur Verschönerung von Balkonen, Terrassen und Gärten verwendet.

Sein Name leitet sich vom arabischen Zahrar ab, was „weiße Blume“ bedeutet und die typische Farbe seiner Blütenblätter annimmt.

Aufgrund ihrer Hauptmerkmale eignet sich die Orangenblüte für viele Zwecke. In der nahöstlichen Küche wird beispielsweise Wasser mit Orangenblütengeschmack für Desserts und Gebäck verwendet, um den Produkten einen Zitrusgeschmack zu verleihen.

Im kosmetischen Bereich gelingt es dieser Blume, ihre vielen Besonderheiten freizusetzen. Dank seiner feuchtigkeitsspendenden und erfrischenden Eigenschaften ist es nützlich zur Bekämpfung von Cellulite, zur Entspannung und Straffung der Haut.

Zagara kann aber auch in der Kräutermedizin eingesetzt werden, da es positive Auswirkungen auf das Nervensystem und das Verdauungssystem hat und den Appetit und die Verdauung fördert. Darüber hinaus wirken sie auf den Darm (lindern die Probleme aufgrund von Kolitis und Dyspepsie) und verhindern das Auftreten von Krankheiten im Zusammenhang mit dem Urogenitalsystem. Sie enthalten auch fieberhafte und diaphoretische Eigenschaften, da sie den Schwitzprozess erleichtern.

Seine Eigenschaften sind wirklich zahlreich, so dass er sogar auf der Ebene der Epidermis wirken und Infektionen heilen kann.

Die Orangenblüte hat auch beruhigende Eigenschaften, die es schaffen, Angstzustände, Stress und Schlaflosigkeit zu verbessern. Es ist auch in der Lage, Menstruationsbeschwerden und Kopfschmerzen zu lindern, und wenn es mit der Verwendung von Honig, Zimt und Zitrone verbunden ist, kann es Husten und Halsschmerzen lindern.