Nova Food Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in der Person ihres gesetzlichen Vertreters p.t., mit Sitz in Francofonte (SR) in via dei Combattenti n.4 – 96015 (P.IVA/C.F. IT02020970899), E-Mail: info@mammarancia.com, pec: nova-food@pec.it , eingetragen im Handelsregister von Syrakus unter der Nummer. 147271

(auch nur der “Verkäufer”)

WARUM.

 

  • Nova Food s.r.l. ist der Eigentümer der Website https://www.mammarancia. com  und ihrer Aliasnamen, die weder ganz noch teilweise vervielfältigt , auf elektronischem oder konventionellem Wege übertragen , verändert , verlinkt und genutzt werden dürfen, ohne die vorherige Zustimmung von N ova Food s.r.l.
  • Auf dieser Website führt N ova Food s.r.l. den Verkauf von Lebensmitteln gemäß dem Gesetzesdekret Nr. 70 vom 9. April 2003, das die Regelung des elektronischen Handels (E-Commerce) enthält, und den Artikeln 45 ff. des Gesetzesdekrets Nr. 206 vom 6. September 2005 (“Verbraucherkodex”) in der Fassung des Gesetzesdekrets Nr. 170/2021, das die Richtlinie (EU) 2019/771 umsetzt, durch.
  • Der Verkäufer nimmt Bestellungen von Kunden an, die sowohl die Eigenschaft eines Verbrauchers haben, als auch von Kunden, die diese Eigenschaft nicht haben. Gemäß Art. 3, I Absatz, Buchstabe a) des Verbrauchergesetzbuches ist ein Verbraucher eine natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht mit einer unternehmerischen, gewerblichen, beruflichen oder handwerklichen Tätigkeit verbunden sind. Die Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer während des Kaufvorgangs gilt als Indiz dafür, dass der Kauf zu Zwecken erfolgt, die mit der ausgeübten unternehmerischen, gewerblichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit zusammenhängen.
  • Wenn ein oder mehrere Verkäufe an eine Person getätigt werden, die nicht als Verbraucher gilt, finden die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und das italienische Zivilgesetzbuch Anwendung, da die zugunsten des Verbrauchers vorgesehenen Schutzmaßnahmen, die zwingende gesetzliche Bestimmungen widerspiegeln oder einhalten, auf ihn nicht anwendbar sind;
  • Nur Personen, die 18 Jahre oder älter sind, dürfen die Produkte kaufen.
  • Der Verkäufer ist der Lebensmittelunternehmer (FBO), der für die Marke “Mammarancia” verantwortlich ist und diese auf den Produkten, der Verpackung und der Website mammarancia.com verwendet.
  • Der Verkäufer erklärt:
  • dass es über alle Rechte, Lizenzen, Genehmigungen und Zertifizierungen verfügt, die für die Vermarktung der Produkte gesetzlich vorgeschrieben sind;
  • Gewährleistung der Einhaltung aller Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit und der in der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 festgelegten Verpflichtungen sowie der hygienischen Selbstkontrolle;
  • die Einhaltung der Verpflichtungen aus der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 und insbesondere der Anforderungen und Pflichten der Kommunikation mit dem Endverbraucher in der Vorverkaufsphase zu gewährleisten;
  • Die Voraussetzungen bilden einen integralen und wesentlichen Bestandteil dieses Vertrages, und der Kunde erklärt, dass er sie zur Kenntnis genommen hat und ihren Inhalt ohne Vorbehalt akzeptiert.

 

  • NUTZUNGSBEDINGUNGEN

 

  • Für die Beziehung zwischen Verkäufer und Kunde gelten die zum Zeitpunkt der Übermittlung der Bestellung gültigen rechtlichen Bedingungen. Sie können jederzeit geändert werden. Etwaige Änderungen und/oder neue Bedingungen gelten ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung auf der Website als in Kraft.
  • Bevor der Kunde eine Bestellung aufgibt und somit auch die Zahlung vornimmt, muss er diese Bedingungen sorgfältig lesen. Die Erteilung des Auftrags setzt die vollständige Kenntnis und ausdrückliche Annahme sowohl der vorgenannten allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch der in der Kaufabwicklung angegebenen Bedingungen voraus.
  • Für jede Art von Anfrage oder Mitteilung kann der Kunde den Verkäufer kontaktieren durch ein Schreiben an die folgende E-Mail-Adresse info@mammarancia.com .
  • Der Kunde erkennt an, akzeptiert und gibt seine Zustimmung, dass alle Mitteilungen, Benachrichtigungen, Bescheinigungen, Informationen, Berichte und in jedem Fall jede Dokumentation über die durchgeführten Operationen, die sich auf ‘Kauf der Produkte, wird an ‘E-Mail-Adresse zum Zeitpunkt der Registrierung oder Übermittlung der Bestellung angegeben werden, mit der Möglichkeit des Herunterladens der Informationen auf einem dauerhaften Datenträger in der Art und Weise und innerhalb der Grenzen von der Website zur Verfügung gestellt.

 

  • SUBJEKT

 

  • Der Zweck dieses Vertrages ist es, die vertraglichen Bedingungen für den Verkauf im Modus des elektronischen Handels, die als Gegenstand ausschließlich die Produkte angeboten und zur Verfügung gestellt durch den Verkäufer auf der Website Mammarancia.com und seine Aliase izugunsten der Kunden, die sowohl die Eigenschaft von Verbrauchern als auch von Kunden, die diese Eigenschaft nicht besitzen, besitzen.
  • Der Kunde kann nur die Produkte kaufen, die zum Zeitpunkt des Besuchs auf der Website angezeigt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass das Bild, das die Beschreibung eines Produkts begleitet, eine rein illustrative Funktion hat und möglicherweise nicht perfekt repräsentativ für seine Eigenschaften ist, sondern sich aufgrund der Einstellungen der von den Kunden verwendeten Computersysteme oder Geräte in Farbe, Größe oder in Bezug auf etwaige Zubehörprodukte auf dem Bild unterscheidet. Für die Zwecke des Kaufvertrags ist daher die Beschreibung des Produkts, die in dem vom Kunden übermittelten Bestellformular enthalten ist, verbindlich.
  • Der Vertrag kommt gegenüber dem Kunden zustande, der durch die in das Bestellformular eingetragenen Daten identifiziert wird, das bei Annahme der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen elektronisch übermittelt wird.
  • Die auf der Website verkauften Produkte können auf dem nationalen Territorium und in den europäischen Ländern geliefert werden, die auf der Website ausdrücklich angegeben sind (bei der Auswahl des Versandlandes). Im Falle der Wahl der Lieferung an den Benutzer oder eine andere Person, die vom Benutzer im Kauffluss angegeben wird, macht die Angabe von Lieferadressen außerhalb der auf der Website angegebenen Länder den Kaufvorgang ungültig und der Vertrag wird nicht geschlossen.

 

  • EINKAUFSPROZESS

 

  • Die Registrierung ist nicht zwingend erforderlich, um Einkäufe zu tätigen. Daher kann der Kunde wählen, ob er auf der Website des Verkäufers als registrierter Benutzer oder als nicht registrierter Benutzer einkauft. Durch die Registrierung wird vermieden, dass Sie jedes Mal, wenn Sie auf der Website einkaufen, Adress- und Versandinformationen eingeben müssen.

Wenn der Kunde registriert ist, werden seine Rechnungs- und Lieferdaten automatisch angezeigt und können bei Bedarf geändert werden. Wenn der Kunde nicht registriert ist, muss er diese Daten bei jedem Kauf eingeben.

  • Nachdem der Kunde ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb gelegt hat, erhält er eine Zusammenfassung der Angaben und kann mit der Bestätigung der Bestellung fortfahren. Um den Vertrag abzuschließen und die Bestellung endgültig zu übermitteln, wird der Kunde in einem einzigen Fenster aufgefordert, die Lieferadresse (die von der Rechnungsadresse abweichen kann) und die Zahlungsart mit den entsprechenden Daten einzugeben, woraufhin der Verkäufer nach der Bestätigung durch den Kunden (Schaltfläche “Bestellung abschicken”) die Zahlung der Bestellung vornimmt.
  • Der korrekte Eingang der Bestellung wird vom Verkäufer durch eine Bestätigungsnachricht per E-Mail bestätigt, die an die vom Kunden beim Ausfüllen des Bestellformulars angegebene E-Mail-Adresse gesendet wird. Von diesem Zeitpunkt an ist der Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Kunden zustande Diese Nachricht enthält das Datum und die Uhrzeit des Eingangs der Bestellung, eine “Kundenauftragsnummer”, die bei jeder weiteren Kommunikation mit dem Verkäufer zu verwenden ist, den Link zu der Seite der Website, die die vom Kunden akzeptierten “Verkaufsbedingungen” enthält, die unbedingt erforderlichen Informationen, um die wesentlichen Merkmale des gekauften Produkts zusammenzufassen, eine Angabe des Preises, des verwendeten Zahlungsmittels, der Lieferkosten und etwaiger zusätzlicher Kosten. Die Nachricht enthält auch alle Daten, die der Kunde bei der Bestätigung der Bestellung eingegeben hat. Der Kunde verpflichtet sich, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen und eventuelle Korrekturen unverzüglich per E-Mail mitzuteilen.
  • Der Kunde kann auch den Status seiner Bestellung überprüfen, indem er auf den ihm gewidmeten Webbereich unter “Meine Bestellungen” zugreift.
  • Der Verkäufer muss in der Lage sein, per E-Mail oder telefonisch weitere Informationen anzufordern, insbesondere um die vertraglichen Verpflichtungen ordnungsgemäß erfüllen zu können. Daher ist es die Pflicht des Kunden, im Bestellformular echte Daten anzugeben.
  • Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Bestellungen, die keine ausreichenden Garantien für die Zahlungsfähigkeit bieten oder die unvollständig und fehlerhaft sind, nicht auszuführen. In solchen Fällen verpflichtet sich der Verkäufer, den Kunden unverzüglich zu informieren. Im Falle der Einreichung des Bestellformulars und der Zahlung des Preises erstattet der Verkäufer den bereits im Voraus gezahlten Betrag.
  • VERFÜGBARKEIT.

 

  • Alle Produktbestellungen sind abhängig von der Verfügbarkeit der Produkte. Die Website wird ständig automatisch aktualisiert, um eine maximale Übereinstimmung zwischen der Verfügbarkeit des Verkäufers und der auf der Website angegebenen Verfügbarkeit zu gewährleisten.
  • Die zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbaren Produktmengen sind auf der Website sichtbar. Da der gleichzeitige Zugriff vieler Benutzer-Kunden, die gleichzeitige Möglichkeit von “Online”-Bestellungen sowie die variable Menge jeder Produktion je nach Saison, die Verfügbarkeit des Produkts ändern, garantiert der Verkäufer nicht die Sicherheit der Zuteilung der bestellten Waren.
  • Bei bestimmten Produkten, die Gegenstand von Preisaktionen sind, behält sich der Verkäufer das Recht vor, Bestellungen durch Mengenreduzierung anzunehmen, sofern der Kunde dies vorher ankündigt und akzeptiert, andernfalls gilt die Bestellung als storniert.
  • Der Verkäufer kann die Bestellung im Falle der Nichtverfügbarkeit der Produkte stornieren. In diesem Fall informiert er den Kunden per E-Mail, dass der Vertrag nicht zustande gekommen ist und dass der Verkäufer die Bestellung unter Angabe der Gründe nicht weiterverfolgt hat. In solchen Fällen wird der Betrag, der zuvor auf das Zahlungsmittel des Kunden überwiesen wurde, wahlweise in einen Gutschein für nachfolgende Bestellungen umgewandelt oder zurückerstattet. Die Benachrichtigung über den Gutschein oder die Erstattung erfolgt per E-Mail.
  • In allen Fällen einer Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer, aus welchem Grund auch immer, kann der Verkäufer nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die sich aus der Stornierung ergeben.

 

  • PREISE UND ZAHLUNGEN

 

  • Alle veröffentlichten Preise enthalten die Mehrwertsteuer.
  • Der Verkäufer kann die Verkaufspreise der Produkte jederzeit ohne vorherige Ankündigung und ohne die Notwendigkeit einer Begründung und Spezifizierung ändern.
  • Wird aus irgendeinem Grund (Systemfehler, menschliches Versagen usw.) ein falscher und/oder eindeutig lächerlicher Preis eingegeben, wird der Auftrag storniert, auch wenn er zunächst validiert wurde.
  • Es gelten immer und ausschließlich die Preise, die in der Auftragsbestätigung angegeben sind, die dem Kunden nach Abgabe der Bestellung zugesandt wird.
  • Die Preise der Produkte, die in den einzelnen Produktblättern angegeben sind, werden zusammen mit den Versandkosten auf in der Zusammenfassung der Bestellung angezeigt, bevor der Kunde eine Bestätigung derselben anfordert. Die Versandkosten können jederzeit vom Verkäufer geändert werden, aber die Änderungen werden nicht auf bereits abgeschickte und angenommene Bestellungen angewendet.
  • Alle auf der Website getätigten Einkäufe sind sicher, da sie durch die SSL-Zertifizierung und das entsprechende HTTPS-Protokoll garantiert sind. Die vorgeschlagenen Zahlungsmethoden umfassen nur mehrfach referenzierte Schaltungen.
  • Der Kunde kann die Zahlung per Paypal, per Kreditkarte, per Banküberweisung, auf die im Kaufvorgang angegebene Weise vornehmen. Es versteht sich, dass der Verkäufer von den vertraglichen Vereinbarungen, die der Kunde mit den Zahlungsunternehmen eingeht, unberührt bleibt. Darüber hinaus garantiert der Kunde dem Verkäufer, dass er zum Zeitpunkt der Bestellung über die erforderlichen Berechtigungen zur Nutzung der für seine Bestellung gewählten Zahlungsmethode verfügt.
  • Alle Bestellungen sind in Euro zu zahlen, einschließlich Steuern und Pflichtabgaben. Etwaige Bankgebühren gehen allein zu Lasten des Kunden, auch im Falle einer Rückerstattung.
  • Der Verkäufer hat zu keinem Zeitpunkt des Kaufvorgangs Kenntnis von den Kreditkartendaten des Kunden, die über eine verschlüsselte, protokollgeschützte Verbindung direkt an die Website des Unternehmens übermittelt werden, das die elektronische Zahlung vornimmt.
  • Der Verkäufer kann daher unter keinen Umständen für eine betrügerische und missbräuchliche Verwendung von Kredit- und Prepaid-Karten durch Dritte haftbar gemacht werden.
  • Für jede Bestellung, die der Kunde durch Ankreuzen des entsprechenden Kästchens auf dem Bestellformular ausdrücklich angefordert und bei der Registrierung seines Kontos die erforderlichen Angaben (gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer oder CF) gemacht hat, stellt der Verkäufer eine Rechnung für die gelieferte Bestellung aus und sendet sie per E-Mail an den Kunden, auf dessen Namen die Bestellung aufgegeben wurde. Für die Angaben bei der Rechnungsstellung sind die vom Kunden bei der Bearbeitung der Bestellung gemachten Angaben maßgebend. Eine Änderung der Rechnung ist zu keinem Zeitpunkt nach Rechnungsstellung möglich.

 

  • VERARBEITUNGS- UND LIEFERMETHODEN

 

  • Der Verkäufer kann nur Bestellungen mit Lieferung in die auf der Website angegebenen Länder annehmen.
  • Die gekauften Produkte können an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse bis zu dem in der Versandbestätigung angegebenen Datum geliefert werden.
  • “Auftragserfüllungszeit” bezeichnet die Zeitspanne zwischen dem Eingang der Bestellung und der Übergabe des Produkts an den Kurier.
  • Die Lieferzeiten für die bestellten Waren sind rein indikativ, die gleichen können aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Verkehrsbedingungen und Straßenbedingungen im Allgemeinen oder durch Akt der Behörde, sowie alle Verzögerungen, die auf den Träger zurückzuführen sind, variieren. Der Verkäufer kann daher nicht für Verzögerungen bei der Ausführung der Bestellung oder bei der Lieferung der Waren verantwortlich gemacht werden.
  • Die Waren werden in einer vom Verkäufer hergestellten Verpackung versandt, die je nach den bestellten Produkten, der Anzahl der Produkte und deren Gewicht/Volumen variiert.
  • Sofern nicht anders angegeben im Produktblatt und Bestellzusammenfassung vor dem Kauf, Versandkosten, wo anwendbar sind die Verantwortung des Kunden und detailliert vor der Zahlung. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Versandrichtlinien jederzeit zu ändern und die oben genannte URL entsprechend bekannt zu geben.) Die Bezahlung der Waren durch den Kunden erfolgt mit der bei der Bestellung gewählten Methode.
  • Die Lieferung gilt als erfolgt bzw. die Bestellung als ausgeliefert, wenn der Kunde oder der Empfänger der Bestellung, der nicht der Kunde ist, oder in jedem Fall ein vom Kunden angegebener Dritter, die materielle Verfügbarkeit des Produkts nachweisen kann, indem er (von einer der vorgenannten Parteien) den Bestelleingang an der vereinbarten Lieferadresse unterzeichnet.
  • Es liegt in der Verantwortung des Kunden – oder der vorgenannten Parteien – sich an den angegebenen Tagen ganztägig für die Abholung der Produkte an der beim Kauf angegebenen Adresse zur Verfügung zu halten. Der Kurier ist in keiner Weise verpflichtet, dem Kunden eine Vorankündigung zu geben oder die Produkte zu den vom Kunden angegebenen Zeiten zu liefern, wenn überhaupt.
  • Wenn bei der Passage des Kuriers an den Tagen und / oder Zeitfenster mitgeteilt, der Kunde – oder wer auch immer für ihn oder der Empfänger der Produkte – nicht anwesend war, macht der Kurier nicht. 2 (zwei) Zustellversuche nach dem ersten (erfolglosen). Gelingt es dem Kurier nicht, die Waren trotz der unter unternommenen Versuche auszuliefern, so eröffnet er die Lagerungsdatei. Die Waren können bis zu 48 Stunden lang gelagert werden.. ohne zusätzliche Kosten für den Kunden . Wird die Ware nicht abgeholt, wird der Vertrag aufgelöst, was dem Kunden per E-Mail an die bei der Bestellung angegebene Adresse mitgeteilt wird. In diesem Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf Erstattung der Ware und der Versandkosten.
  • Bei der Lieferung der Produkte ist der Kunde verpflichtet, diese zu überprüfen:

-dass   die Anzahl der zu liefernden Packstücke mit den Angaben in dem ihm zugesandten Beförderungspapier übereinstimmt;

-dass   die Verpackung unversehrt, unbeschädigt oder anderweitig verändert ist und die Siegel intakt sind.

  • Jede äußere Beschädigung oder Unstimmigkeit in der Anzahl der Pakete muss sofort beim zustellenden Kurier mit dem Vermerk “Rücktritt mit Vorbehalt” beanstandet werden. Im besonderen Fall eines beschädigten Pakets ist es notwendig, auf dem Frachtbrief des Kuriers zu vermerken: “Rücknahme unter Vorbehalt, weil das Paket beschädigt ist.
  • Sobald das Dokument des Kurierdienstes unterzeichnet ist, kann der Kunde keine Einwände mehr gegen die äußeren Merkmale der gelieferten Ware erheben.
  • Falls der Kunde eine falsche Lieferadresse angibt, verzögert sich die Bestellung und es fallen zusätzliche Versand- und Bearbeitungsgebühren für zurückgesandte oder neu adressierte Bestellungen an. In einem solchen Fall ist es nicht möglich, eine Erstattung zu beantragen.

 

  • RECHT AUF ÜBERPRÜFUNG UND GESETZLICHE GARANTIE DER KONFORMITÄT

 

  • Ausschluss des Rechts auf einen zweiten Gedanken

Gemäß Art. 59, Buchstabe d) und e) des Verbraucherschutzgesetzes, Gesetzesdekret 205/06, ist für die Produkte des Verkäufers, die in die Kategorie der Lebensmittel fallen – und vom Kunden, der die Eigenschaft eines Verbrauchers besitzt, gekauft wurden – das Widerrufsrecht ausgeschlossen, da bei allen Lebensmitteln die Eigenschaften und die Qualität auch infolge einer unsachgemäßen Lagerung nach der Lieferung verändert werden können.

Unbeschadet der obigen Ausführungen können Sie jedoch Bestellungen, die noch nicht bearbeitet wurden, spätestens 2 Tage nach der Zahlung stornieren, indem Sie sich an den Kundendienst unter info@mammarancia.com wenden.

  • Verantwortlichkeiten des Verkäufers

Im Falle des Erhalts eines Produkts, das in Bezug auf die Bestellung nicht korrekt ist (dies ist als der einzige Fall zu verstehen, in dem der Fehler dem Verkäufer zuzuschreiben ist) oder beschädigt ist (aufgrund von Ursachen, die dem Verkäufer oder dem Kurier zuzuschreiben sind) oder verändert wurde oder im Allgemeinen nicht konform ist, obliegt es dem Kunden, solche Fehler und Mängel innerhalb einer Frist zu melden, die je nach Art der Ware und der abgedeckten Qualität festgelegt wird:

  • Non-Food-Vermögenswerte:
  • Verbraucher: Anzeige von Fehlern und Mängeln innerhalb von 26 Monaten nach Lieferung gemäß Art. 133 c. 3 des Verbrauchergesetzbuchs, mit Anwendung der Vermutung der Vertragswidrigkeit innerhalb eines Jahres nach der Lieferung gemäß Art. 135 c. 1 des Verbraucherschutzgesetzes;
  • Nicht-Verbraucher: Für die Mängelrüge gelten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches, insbesondere Artikel 1495 des Bürgerlichen Gesetzbuches, der eine Mängelrüge innerhalb von 8 Tagen nach Entdeckung vorsieht. Die Klage verjährt in einem Jahr
  • Verderbliche Lebensmittel: Sowohl für Verbraucher als auch für Nicht-Verbraucher muss die Meldung von Fehlern und Mängeln spätestens 24 Stunden nach der Lieferung erfolgen.

In jedem Fall obliegt es dem Kunden, eine geeignete Fotodokumentation beizufügen, aus der der Fehler oder Mangel klar ersichtlich ist. Das Versäumnis, Fotos an den Verkäufer zu senden, kann es schwieriger machen oder eine Erstattung zu verhindern. Daher behält sich der Verkäufer das Recht vor, den Antrag des Kunden auf Rückerstattung der vom Kunden für die gekauften Produkte gezahlten Beträge nicht abzulehnen, wenn er keine Beweise für die Beanstandung übermittelt. Nach Erhalt des Formulars und der zugehörigen Dokumentation bewertet der Verkäufer die vom Kunden gemeldeten Fehler, Mängel und Nichtkonformitäten und entscheidet, ob er die Zusendung anderer Produkte als Ersatz genehmigt oder in Absprache mit dem Kunden den gezahlten Betrag in Gutscheine für spätere Käufe umwandelt oder eine Rückerstattung vornimmt.

Nichtlebensmittel oder nicht verderbliche Lebensmittel, deren Rückgabe der Verkäufer – alternativ zu den oben genannten Rechtsbehelfen – genehmigt hat, müssen vom Kunden zusammen mit einer Kopie des Rückgabegenehmigungsbescheids, der mit dem “Rückgabecode” versehen ist, an folgende Adresse zurückgeschickt werden: info@mammarancia.com, innerhalb von 14 Tage nach Meldung des festgestellten Mangels oder der Nichtübereinstimmung .

In einem solchen Fall, l “Die Rückerstattung des gezahlten Preises und der damit verbundenen Versandkosten erfolgt, wenn möglich, mit demselben Zahlungsmittel, das der Kunde beim Kauf des Produkts verwendet hat. Andernfalls wird der Kunde gebeten, den Iban-Code seines Bankkontos anzugeben, damit der Verkäufer die entsprechende Erstattung per Banküberweisung vornehmen kann.

  • Sollte sich bei der Qualitätskontrolle und der Überprüfung der Lebensmittelsicherheit herausstellen, dass das Produkt nicht den Konformitätsnormen entspricht oder ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko besteht, ergreift der Verkäufer alle Maßnahmen, um das Inverkehrbringen des Produkts zu verhindern und es vom Markt zu nehmen. Wenn das risikobehaftete Produkt bereits in den Besitz des Käufers gelangt ist, verpflichtet sich der Verkäufer, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen und in Übereinstimmung mit dem Gesetz das Rückruf- und Rückgabeverfahren einzuleiten, indem er dem Verbraucher alle Informationen über die Sicherheitsbedingungen und Anweisungen für die Rückgabe übermittelt.
  • AUSDRÜCKLICHE KÜNDIGUNGSKLAUSEL

 

Der Verkäufer hat das Recht, den vereinbarten Vertrag durch einfache Mitteilung an den Kunden und unter Angabe des Grundes zu kündigen; in diesem Fall hat der Kunde lediglich Anspruch auf Rückerstattung des bereits gezahlten Betrages ohne weitere Ansprüche.

Die vom Kunden übernommenen Verpflichtungen sowie die Garantie für den erfolgreichen Abschluss der Zahlung, die der Kunde mit den in Artikel 5 genannten Mitteln leistet, haben einen wesentlichen Charakter, so dass die Nichterfüllung der der Vertragsausführung zugrunde liegenden Leistungen und der Qualität der Dienstleistung durch den Kunden (ex multis, Verhalten, das den Versand der Produkte durch den Verkäufer behindert oder nicht erleichtert) nach ausdrücklicher Vereinbarung die Kündigung des Vertrags von Rechts wegen gemäß Artikel 1456 c.c. zur Folge haben kann, unbeschadet des Rechts des Verkäufers, gerichtlich auf Ersatz weiteren Schadens zu klagen.

 

  • BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG

 

  • Der Verkäufer haftet nicht, wenn er den Auftrag nicht innerhalb der in diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen vorgesehenen Frist ausführt, wenn die Nichterfüllung oder mangelhafte Erfüllung auf die Unwirksamkeit der Handlung eines Dritten zurückzuführen ist, die auf das Verschulden des Kunden zurückzuführen ist oder auf höhere Gewalt oder ein zufälliges Ereignis oder ein anderes Ereignis, das nicht unter der direkten und ausschließlichen Kontrolle des Verkäufers steht (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Naturkatastrophen, Terrorakte, Kriege, Volksaufstände, Stromausfall, Generalstreiks öffentlicher und/oder privater Arbeitnehmer, Streiks und/oder Beschränkungen auf Kurier- und Fluglinien, Ferienzeiten (z. B. Weihnachten).z. B. Weihnachtszeit).
  • Der Verkäufer haftet in keiner Weise für den unsachgemäßen Gebrauch der Produkte oder für jegliches Verhalten des Kunden und/oder des Empfängers der Bestellung, das einer korrekten Einnahme des Produkts selbst oder einer gesunden Lebensweise und einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung mit ausreichender körperlicher Aktivität zuwiderläuft.
  • Der Verkäufer haftet auch nicht in den in Artikel 118 Buchstabe b) bzw. e) des Verbraucherschutzgesetzes genannten Fällen, wenn der Fehler, der den Schaden verursacht hat, zum Zeitpunkt des Inverkehrbringens durch den Verkäufer noch nicht vorhanden war und wenn das Produkt nach dem Stand der Wissenschaft und Technik zum Zeitpunkt des Inverkehrbringens durch den Verkäufer noch nicht als fehlerhaft angesehen werden konnte;
  • Der Verkäufer haftet in keiner Weise für Schäden, die dem Kunden oder Dritten durch die unsachgemäße Verwendung der Produkte entstehen.
  • Der Verkäufer ist in keiner Weise verantwortlich für den Missbrauch und/oder die Weitergabe der Registrierungs-/Zugangsdaten des Kunden an
  • Der Verkäufer haftet nicht für unmittelbare oder mittelbare Schäden, unabhängig davon, ob diese vorhersehbar sind oder nicht, für Folgeschäden und/oder Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung der Website durch den Kunden. Wenn der Verkäufer für einen Schaden haftbar gemacht wird, den der Kunde erlitten hat und der ausschließlich auf die Übermittlung einer Bestellung zurückzuführen ist, ist diese Haftung auf den Betrag der Bestellung beschränkt, den der Kunde tatsächlich an den Verkäufer gezahlt hat.
  • Der Verkäufer haftet nicht für die betrügerische und rechtswidrige Verwendung von Kreditkarten und anderen Zahlungsmitteln durch Dritte bei der Bezahlung der gekauften Produkte, wenn er nachweist, dass er alle nach dem Stand der Technik und Erfahrung möglichen Vorkehrungen getroffen hat und die übliche Sorgfalt beachtet hat.

 

  • ONLINE-STREITBEILEGUNG.

 

Gemäß und im Sinne von Artikel 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 werden Verbraucherkunden mit Wohnsitz in den Staaten der Europäischen Union darüber informiert, dass für die Beilegung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag und den auf dieser Website angebotenen Online-Diensten die Möglichkeit besteht, auf das von der Europäischen Kommission bereitgestellte Online-Streitbeilegungsverfahren (OS) zurückzugreifen, das unter folgendem Link zugänglich ist: https://webgate.ec.europa.eu/odr/.

In Übereinstimmung mit den oben genannten Bestimmungen wird außerdem mitgeteilt, dass die reguläre E-Mail-Adresse des Verkäufers info@mammarancia.com lautet,

 

  • GERICHTSBARKEIT UND GERICHTSSTAND

 

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen dem italienischen Recht, unbeschadet etwaiger abweichender zwingender Vorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Wohnsitz hat, und sind entsprechend auszulegen.

Für alle Streitigkeiten, die sich aus der Anwendung, Ausführung und Auslegung dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen ist ausschließlich das Gericht von Syrakus zuständig, wenn der Kunde den Kauf für Zwecke im Zusammenhang mit unternehmerischen, kommerziellen, professionellen oder Handwerk gemacht hat.

Für alle Streitigkeiten zwischen dem Verbraucher und dem Verkäufer ist das Gericht zuständig, in dessen Bezirk der Verbraucher seinen Wohnsitz oder seinen Aufenthaltsort hat.