Warum kommt die echte Orangensorte Tarocco nur aus Sizilien? Der Agronom antwortet

Warum kommt die echte Orangensorte Tarocco nur aus Sizilien? Der Agronom antwortet

Die echte Tarocco-Orange ist sizilianisch. Die falsche nicht.

Eine einfache Gleichung. Die Supermärkte aller Welt sind voll von Blutorangen. Die Schwierigkeit ist, die richtige auszuwählen.

Die Orangensorte Tarocco ist eine Perle, die man woanders nicht reproduzieren kann. Ihr Geschmack, ihr Aussehen und insbesondere ihre positiven Eigenschaften (die Blutorangen aus Francofonte enthalten mehr Vitamin C als eine Zitrone) entwickeln sich nur im Schatten des Ätna, dem höchsten Vulkan zwischen Alpen und Kilimandscharo.

In der Nacht fällt die kühle Luft von den Hängen des Ätna hinunter und kommt zu den Orangenplantagen. Während des Tages werden dieselben Felder dank der sizilianischen Sonne sehr heiß. Wegen der Temperaturschwankung entwickeln die Früchte Anthocyane, welche wichtige Stoffe für die Gesundheit sind. Wer ein bisschen Italienisch versteht, kann den Agronom Duccio Caccioni unten zuhören. Er erklärt dir alles. Anderenfalls kontaktiere uns. Wir werden dir das Video mit Untertiteln senden!

Condivi suShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+